Paarungsprobleme

Ich hatte mir ja vorgenommen, hier über Mitbewohner zu lästern. Ausnahmsweise erwähne ich hier mal etwas in eigener Sache.

Über die rattenhafte Vermehrung der Menschen schrieb ich bereits. Bei uns Hunden sieht das etwas anders aus. Nicht, dass wir kein Interesse daran hätten. Aber unsere Weibchen werden nicht schwanger, wenn man sie bestiegen hat. Für uns alle ist das ein grosses Rätsel. Es gehen Gerüchte um, dass da die Menschen ihre Finger im Spiel hätten. Ich halte das für eine reine Verschwörungstheorie. Blanker Unsinn.

Was allerdings nichts an den Tatsachen ändert. Wir sind recht wenige und meine Rasse im besonderen, ist sogar dabei auszusterben! Möglicherweise bin ich einer der letzten meiner Art. Ich muss sagen, das fühlt sich nicht gut an. Gar nicht gut. Ich bin darüber sehr bestürzt.

Bei Gelegenheit muss ich meinen Mitbewohner wohl oder übel mal auf die Gerüchte wegen den Paarungsproblemen ansprechen.

Immerhin scheint es aber Menschen zu geben, die uns Appenzeller mögen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer.

Es gibt sogar einen Verein, der sich um in der Schweiz bedrohte Arten kümmert (unter anderem auch um meinesgleichen).

, ,